Auswärtsniederlage bei den Hamburg Blue Devils Prospects (28:21)

Die Lüneburg Razorbacks kehren mit einer überraschenden 28:21 (HZ 14:07)  Niederlage von den Hamburg Blue Devils Prospects zurück.
Die Gastgeber haben sich sehr gut auf das Spiel vorbereitet und der Stachel der Enttäuschung nach der 8:53 Niederlage bei den Razorbacks saß sehr tief.
Die Offense der Razorbacks kam an dem Sonntag nicht wie gewohnt in Gang und die Verteidigung konnte in diesem Spiel nicht die Kohlen aus dem Feuer holen.

In den verbleibenden Saison Spielen, jeweils zu Hause, gegen den Tabellen Dritten Schwarzenbek Wolves (22.9.) und den Tabellen Zweiten Hamburg Huskies 2 (6.10.) haben die Razorbacks weiterhin es in eigener Hand die Tabellenführung zu verteidigen.

Die Punkte für die Razorbacks erzielten Kevin Czichi (6), Marc Kowoll (6) und Maximilian Willens (6) sowie Ernst – Otto Rieck (2) und Nils Steiner (1).

 

Razorbacks vor schwerem Auswärtsspiel

Am kommenden Sonntag geht es für die Lüneburg Razorbacks (American Football Team in der Lüneburger Sportvereinigung eV) zum Auswärtsspiel nach Hamburg zu der 2. Vertretung der Hamburg Blue Devils.
Das Hinspiel haben die Lüneburger Wildschweine noch mit 53:08 gewonnen und konnten in allen Einheiten dominieren. Aktuell hat der Spitzenreiter der Verbandsliga Nord noch 3 ausstehende Spiele
Die Razorbacks haben mit zwei neuen Ausfällen auf Schlüsselpositionen zu kämpfen und müssen schauen, wie diese kompensiert werden können.
Die Blue Devils sind in der Tabellenmitte mit 4 Siegen und 4 Niederlagen und sollten mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben.
Die Lüneburger glauben weiterhin an die Meisterschaft, die aber mit Sicherheit erst im letzten Spiel am 06.10.2019 vor heimischen Publikum gegen die Hamburg Huskies 2 entschieden wird.
Kick off in Hamburg ist am 08.09.2019 um 15.00 Uhr auf der Sportanlage „Hemmingstedter Weg“.
Wer nicht live vor Ort sein kann, kann sich über den LIVE TICKER auf dem Laufenden halten.
Anbei ein paar Bilder aus dem Hinspiel (Fotos: Lea Düffert)

28:26 Auswärtssieg

Comeback Sieg sichert Tabellenführung

Am 25.08.2019 traten die Lüneburg Razorbacks im Spitzenspiel bei den Schwarzenbek Wolves an. Mit einem 26:28 Auswärtssieg (HZ 26:14) wurde die Tabellenführung verteidigt.

Bei hochsommerlichen Temperaturen war es auf dem Sportplatz in Schwarzenbek angerichtet. Das Spiel um Platz 1 in der Verbandsliga Nord stand an. Um so angespannter  waren beide Lager.  Die beste Offense der Liga (nach Punkten) trifft auf die beste Defense.

Bei der Abstimmung der Internetplattformen „Balltime“ sahen die Wolves mit 63% zu37% vorne.

In einer sehr sportlichen,  harten aber sehr fairen Partie kamen die Gastgeber deutlich besser ins Spiel. Hatten die Wildschweine gerade das Gefühl , sie haben die Offense der Wölfe im Griff, wurden sie von einem Big Play überrascht. Der Angriffsmotor stotterte noch etwas. So stand es tatsächlich recht schnell 07:00 für die Heimmannschaft. Doch die Razorbacks wussten zu antworten und mit einem Pass von QB Andrew Wakeman auf RB Kevin Czichi und PAT von Ernst Otto Rieck konnten die Razorbacks ausgleichen. Doch die Schwarzenbek Wolves legten im 2. Quarter nach und erhöhten auf 26:07. Zwei PATs konnte die Lüneburger Defense abwehren. Vor der Halbzeit konnten dann die Razorbacks durch RB Kevin Czichi auf 26:14 verkürzen.

In der  Halbzeitpause erhielten die Spieler der Razorbacks das volle Vertrauen der 5 köpfige Coaching Crew. Die Trainer glaubten allesamt an die mögliche Wendung im Spiel und stärkten ihrem Team den Rücken.

Und so ging es dann in das 3. Quarter. Und die Wildschweine kamen sehr gut ins Spiel. RB Jan Müller erlangte dann mit einem 12 yds Lauf den Anschluss zum 21:26 und QB Andrew Wakeman selbst erlief noch im 3. Quarter weitere Punkte zur 28:26 Führung.

Das 4. Quarter war geprägt durch eine längere Spielunterbrechung, da sich der FB der Razorbacks schwerer am Knie verletzte. Die Defense spielte im 3. und. 4. Quarter sehr stark. 8 Minuten vor Ende des Spiels mussten die Lüneburger den Ball noch einmal durch einen Punt abgeben, aber die Defense schaffte es die stark aufspielende Wolves Offense zu stoppen und einen Fumble zu forcieren und zu recovern. Mit der restlichen Spielzeit ließen die Razorbacks die Uhr laufen, um dann eine Minute vor Ende des Spiels abzuknien und das Spiel zu beenden. Wenn man einen Unterschied bei beiden Teams ausmachen kann, dann war es unter anderem das Special Team. Kicker Ernst-Otto Rieck erzielte 4 von 4 PATs, was den Sieg der Razorbacks sicherte.

Die Tabellenführung wurde verteidigt

Das nächste Razorbacks Spiel ist am 08.09.2019 bei den Hamburg Blue Devils Prospects.

Die Punkte erzielten Kevin Czichi (12), Andrew Wakeman (6), Jan Müller (6) und Ernst-Otto Rieck (4).

Comeback Sieg sichert Tabellen Führung

Die Lüneburg Razorbacks kehren mit einem schwer erkämpften 28:26 Sieg von den Schwarzenbek Wolves zurück und behaupten damit die Tabellenführung. Zur Halbzeit führten die Gastgeber noch mit 26:14

Ausführlicher Bericht folgt

25.8.2019 Auswärtsspiel in Schwarzenbek

Am 25.8.2019 kommt es in Schwarzenbek zum 1. Aufeinandertreffen der Wolves gegen die Razorbacks.

Kick Off ist um 15.00 Uhr.

Wer nicht live vor Ort sein kann, der wird über den Liveticker auf dem aktuellen Stand gehalten.

Live Ticker

https://www.tickaroo.com/team/5921e0afe4b00d3c23171f8a

 

Lüneburg Razorbacks gegen Lübeck Cougars 2 Endstand 14:13 (HZ 14:00)

Sand im Getriebe

Die Lüneburg Razorbacks, American Football Abteilung in der LSV, haben Ihr Heimspiel mit denkbar knapp mit 14:13 gewonnen (HZ 14:00). Sprachlos, nahezu fassungslos standen Coaches und Spieler nach dem Abpfiff im Abschluss Huddle zusammen, realisieren oder gar erahnen, woran es lag, dass das Spiel in der zweiten Halbzeit noch aus der Hand gegeben wurde, konnten sich weder Spieler noch Coaches erklären.

Trotz sehr regnerischem August Wetter fanden nahe zu 200 Zuschauer den Weg nach Lüneburg Hagen . Die Razorbacks legten auch gut los und konnten im 1. Quarter durch Kevin Czichi und im 2. Quarter durch Felix Rusch (jeweils mit Zusatzpunkte durch Ernst-Otto Rieck) Punkte einfahren.

„In der Halbzeit waren wir noch sicher, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben, wenn gleich auch dort schon nicht alles so lief, wie wir es uns vorstellten“ so Offense Coordinator Mark Düffert. „Was in der 2. Halbzeit dann los war, können wir noch nicht erklären“. Im Angriff der Razorbacks klappte dann nicht mehr so viel. 4 Fumbles alleine in der 2. Halbzeit unterbrachen immer gerade dann den Spielfluss, wenn es den Augenschein hatte, jetzt läuft es wieder. So kamen die Cougars 2 im finalen Quarter  noch zwei Mal in die Endzone der Razorbacks. Nach dem 2. Touchdown entschied der HC der Cougars sich für eine 2 Point Conversion, klar wolle man dem Tabellenführer nicht nur ein Unentschieden abringen, sondern den Sieg mit nach Lübeck nehmen.  Die 2 Punkte konnten dann abgewehrt werden und anschließend konnten die Razorbacks die „Uhr herunter spielen“, um den Sieg nicht mehr zu gefährden.

Es gibt aber keine Verschnaufpause für die Lüneburger Footballer. Am kommenden Sonntag geht es zum Tabellenzweiten, die Schwarzenbek Wolves, die ihr Auswärtsspiel bei den Huskies2 mit 21:28 verloren haben. Kick off in Schwarzenbek ist am 25.8.2019 um 15.00 Uhr.