Razorbacks verlieren Rückspiel gegen die Wolves 7:9

 

Es war das erwartete Spitzenspiel auf Augenhöhe. Am vergangenen Sonntag empfingen die Lüneburg Razorbacks die Schwarzenbek Wolves vor rund 200 Zuschauern bei spätsommerlichem Sonnenschein. Die immer noch beste Defense der Liga gegen den besten Angriff der Liga. Wie vor 4 Wochen in Schwarzenbek. Dieses Mal sollten die Wölfe den Sieg mit nach Hause nehmen. In einer langen Partie, erneut mit einer Verletzungsunterbrechung wie auch schon im Hinspiel, war es eine entscheidende Situation, die den Unterschied ausgemacht hat.

Die gut aufgelegte Defense schaffte es einen langen Pass vom Schwarzembeker Quarterbeck abzufangen an der Razorbacks 2 Yard Line. Beim zweiten Laufspielzug der Wildschweine wurde der Running Back Jan Müller in der Razorbacks Endzone zu Fall gebracht und somit erhielten die Schwarzenbeker die ersten beiden Punkte. Das war auch der Halbzeitstand. In der Halbzeit Pause wurden in der Offense diverse personelle Veränderungen durchgeführt. Die Lüneburger kamen auch mit dem Kick Off Return ins Spiel und schon der erste Spielzug in der 2. Halbzeit sollte die Führung bringen. Doch der 60 Yards Touchdown Lauf von Alex Schale wurde auf Grund eines Holdings zurecht zurück gepfiffen. Der Drive brachte dann keine Punkte aber die Wölfe schlugen wieder zu und gingen noch im 3. Quarter mit 9:0 in Führung. Aber die Offensive rund um Quarterback Andrew Wakeman sah ihre Chance und mit variablen Pass und Laufspiel und einem Big Play durch Alex Schale wurde der Anschluss zum 7:9 erzielt (PAT Ernst-Otto Rieck). Im Anschluss daran schafften aber beide Mannschaften nicht ihr Punktekonto zu erhöhen. Ein erfolgsversprechender Drive der Lüneburger im 4. Quarter wurde durch einen Snap Fumble Höhe der Schwarzenbeker 35 Yard Line 4 Minuten vor Ende des Spieles gestoppt. Während die Wölfe die Spielzeit runter spielen wollten, gelang der Defense noch 53 Sekunden vor Schluss ein Ball Besitz. Aber der versuch auf „alles oder nichts“ schlug leider fehl für die Razorbacks, so dass das Team die dritte Saison Niederlage einstecken musste.

Am 06.10. 2019 kommt es nun im Lüneburger Sportstadion zum Endspiel gegen die Hamburg Huskies 2 die ihrerseits durch einen 9:0 Sieg gegen die Hamburg Blue Devils Prospects den 1. Tabellenplatz eingenommen haben.

Die Punkte für die Razorbacks erzielten Alex Schale und Ernst-Otto Rieck