16:09 Auswärtssieg in Harburg

Lüneburg Razorbacks gewinnen Hitzeschlacht
Mit einem 16:09 (HZ 09:03) Auswärtssieg kehren die American Footballer der Lüneburger Sportvereinigung zurück aus Hamburg vom Homefield der Hamburg Ravens. In einem harten, fairen und wetterbedingt sehr heißen Spiel haben sich der starke Wille sowie die gute Kondition der Razorbacks ausgezahlt.
Mit einem ausgedünnten Kader fuhren die Salzstadtfootballer nach Hamburg. Rookie Quarterback Felix Rusch führte die Razorbacks in seinem ersten Spiel als Starter an und über das Spielfeld. Während in den ersten beiden Drives die Wildscheine keine Punkte erzielen konnten, hielt die Defense der Lüneburger die „0“ fest. Von Mitte des 1. Quarter bis Mitte des 2. Quarter bissen sich die Raben vor der Endzone der Razorbacks fest. Immer wieder blockten die Lüneburger die Ravens ab, aber unter anderem die ein oder andere Strafe führte wieder zu einem First down der Ravens. Diese konnten letzten Endes aber nur mit einem Field Goal (3:0) eine minimale Punkte ausbeute erzielen.
Der Angriff der Razorbacks kam nun viel besser in Fahrt und spielte sich dann mit abwechslungsreichen Pass- und Laufspiel in die Hälfte der Razorbacks vor und konnte dann bei einem ausgespielten 4 Versuch ein First Down an der Ravens 2 Yard Linie um wenige Inches nicht erreichen. Der Folgende Angriff der Ravens wurde dann im 3. Versuch durch einen QB Sack von Max Wilkens in der Endzone der Ravens gestoppt und die Defense belohnte sich somit wenigstens mit 2 wichtigen Punkten.
Es waren noch 35 Sekunden Restspielzeit in der 1. Halbzeit auf der Uhr und die Razorbacks kamen in Ballbesitz. Diese Zeit nutzen die Razobacks effizient aus. Vorbereitet durch 2 gute Passfänge kamen die Lüneburger bis an die 9 Yard Line der Ravens um den Drive bei auslaufender Zeit mit einem TD Pass von Felix Rusch auf RB Kevin Czichi zu beenden. Der PAT von Ernst-Otto Rieck war auch gut, so dass die Halbzeitpause mit 03:09 für die Razorbacks angetreten wurde.
In der zweiten Halbzeit kamen die Ravens zunächst in Ballbesitz und keine drei Spielzüge später waren sie auch schon in der Endzone der Razobacks. Den anschließenden PAT konnte die Defense wiederum blocken. 09:09 war somit der Zwischenstand. Danach war es ein „auf und ab“ Ballbesitz wechselte sich regelmäßig ab, auch ein Field Goal Versuch der Razorbacks wurde von der Defense der Ravens erfolgreich geblockt.
Im 4. Quarter bei weniger als 4 Minuten auf der Uhr kamen die Razorbacks an ihrer eigenen 17 Yard Linie in Ballbesitz und beendeten diesen Drive bei 1:30 Uhr Restzeit auf der Uhr mit einem Lauf von Running Back Kevin Czichi in der Endzone (PAT Ernst-Otto Rieck)zum 16:09 für Lüneburg.
Die Ravens Ihrerseits spielten anschließend natürlich „alles oder nichts“. Mit einer Interception durch DB Fynn Lohre beendeten die Razorbacks die Angriffsbemühungen der Hamburger Raben.
Durch diesen Sieg haben die Lüneburg Razorbacks sich die Tabellenführung zurück erobert, die sie am Tag zuvor noch an die Schwarzenbeck Wolves abgeben mussten.

Schon am kommenden Sonnabend geht es für die Lüneburger Footballer weiter. Um 15.00 Uhr ist Kick Off auf heimischen Boden (Schützenstraße 31, Lüneburg) gegen die zweite Vertretung der Hamburg Blue Devils.
Punkte für die Razorbacks Kevin Czichi 6, Ernst-Otto Rieck 2 und Max Wilkens 2