Razorbacks gewinnen erstes Heimspiel

Razorbacks startet mit Sieg in die neue Saison

Die Stimmung im Lager der Razorbacks war sehr angespannt, Petrus hat feinstes Football Wetter mitgebracht und rund 200 Zuschauer fanden den Weg auf den Sportplatz der Lüneburger SV.
Es war angerichtet. Der Auftakt zur Saison 2018. Aufstieg am „grünen Tisch“ kurz vor Weihnachten, schwierige Wetterbedingungen im Frühjahr zum Trainieren und ein bis dato für die Coaches und Spieler aus Lüneburg ein völlig unbekannter Gegner.

So ging es in das Spiel. Nach dem ersten Abtasten auf beiden Seiten arbeiteten sich die Razorbacks noch während der 1. Halbzeit bis an die 35 Yard Linie der Mustangs vor.
In einem 4. Versuch entschied Offense Coordinator Mark Düffert, möglichst zeitnah Punkte auf das Scoreboard zu bekommen. Ein entsprechender Field Goal Versuch aus 52 Yards Entfernung ging jedoch knapp links am Tor vorbei.

„Ich habe großes Vertrauen in den Kicker und wollte Punkte auf die Anzeigentafel bekommen. Gewagt aber nicht gewonnen“ so Mark Düffert.

So ging das Spiel weiter, welches von den sehr starken Verteidigungsreihen der Mannschaften geprägt war.

Im 2. Quarter dann knackte die Offense der Norderstedt Mustangs für einen kurzen Moment die Defense der Lüneburg Razorbacks. Der anschließende Extrapunktversuch war ebenso gut, somit gingen die Gäste mit 0:7 in Führung. Das war auch der Halbzeitstand.

Nach einer kurzen Analyse in der Halbzeit ging es in den 2. Spielabschnitt. Das Abtasten ging immer weiter. Doch die Defense der Razorbacks nahm immer mehr Oberhand über die Geschicke der Mustangs und auch Jan Hobst und Mark Düffert wusste mit einer sehr variablen Spielzug Auswahl und entsprechenden ein und Auswechslungen die Mustangs zu überraschen. Folgerichtig wurde der Anschluss zum 6:7 durch Maik Silcher erzielt. Der anschließende Extra Punkt Versuch wurde dann von der weiterhin starken Defense aus Norderstedt geblockt.

Das 4. und letzte Quarter war angebrochen. Und die Razorbacks legten nach. Wieder arbeitete sich die Offense über das Spielfeld. Dieses Mal war es der Quarterback Nico Hartmann selbst, der den Ball in die Endzone trug. 12:7.Führung im letzten Quarter
Offense Coordinator Düffert entschied sich nach dem Touchdown für eine 2 Point Conversion, diese misslang.

Das Spiel war weiterhin auf Messers Schneide und sehr spannend. Die von Johannes Feddern und seinen Assistent Coaches gut auf- und eingestellte Defense sicherte letzten Endes den Sieg für die Razorbacks.
Mit dem Abpfiff war den Spieler und den Coaches, insbesondere Feddern und Düffert anzusehen, wie stark die Anspannung für dieses Spiel gewesen ist.

„Wir sind ganz klar der Abstiegsfavorit Nummer 1 in dieser Staffel für die anderen Mannschaften in dieser Liga, da wir ja nur nachträglich aufgestiegen sind“ berichtet Mark Düffert „mit diesem Sieg haben wir schon einmal ein
kleines Ausrufezeichen gesetzt“

Das nächste Spiel findet am 12.05.2018 statt. Wieder in Lüneburg und der Kick off ist wieder ab 15.00 Uhr.

Foto: Quarterback Nico Hartmann # 7 führt mit seinem Touchdown die Razorbacks zum Sieg

Die Punkte für die Razorbacks erzielten Maik Silcher und Nico Hartmann

(Fotos: Lea Düffert)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.